«Werk-Stoff» aus drei Jahrzehnten

Mit «Werk-Stoff» setzt die Kantonsschule Zug ihre Reihe «Veröffentlichungen der Kantonsschule» fort. Die Buchvernissage ist am 6. Dezember, vorbestellt werden kann das Buch schon jetzt.

Werkunterricht am Gymnasium – braucht es das? Selbstverständlich! Diese Antwort lag nicht auf der Hand, bevor das Fach 1990 an der Kantonsschule Zug (KSZ) eingeführt wurde. Nun erscheint eine umfangreiche Publikation über dieses Unikat in der gymnasialen Bildungslandschaft.

Viktor Dittli – langjähriger Redaktionsleiter der Werkspuren – blickt als Herausgeber des Bandes «Werk-Stoff» auf dreissig Jahre Fachentwicklung zurück. Er hat das Fach Angewandte Gestaltung – früher hiess es Werken – an der Kantonsschule Zug seit Beginn der 1990er-Jahre mit aufgebaut und geprägt. Nun blickt er als Herausgeber des Bandes «Werk-Stoff» zurück, gibt zusammen mit der ganzen Fachschaft Einblick in die aktuelle Praxis und lässt namhafte Stimmen zum fachlichen und pädagogischen Hintergrund des Fachs zu Wort kommen. Wie über dreissig Jahre hinweg aus verschiedensten Werkstoffen in gestalterischen Akten Objekte und Werke wurden, zeigen sechs reich illustrierte Kapitel auf über 160 Seiten. Weitere Informationen und eine Leseprobe finden Sie hier

Am 6. Dezember 2021, 17.30 Uhr, findet in der Aula der Kantonsschule die Buchvernissage statt.
Bereits jetzt können Sie das Buch über diesen Link für CHF 29.- (inkl. Versand) vorbestellen. Es wird Ihnen dann druckfrisch zugestellt. Die Subskription ist bis am 5. November möglich. 

«Werk-Stoff» ist die 28. «Veröffentlichung der Kantonsschule Zug». Die Fortsetzung der Reihe ist möglich dank der grosszügigen Unterstützung des Vereins ehemaliger Kantonsschülerinnen und -schüler (VEK) mit Präsidentin Christa Kaufmann.