Aktuell

Hella Jongerius – Breathing Colour

Ausstellung im Gewerbemuseum Winterthur von 28. November 2020 bis 24. Mai 2021

© Hella Jongerius; Foto: Luke Hayes

«Ich rebelliere gegen die Eintönigkeit der Farbindustrie. Ich vermisse den Schuss Rot in den industriellen Rezepten für Grün. Er verleiht der Farbe ihre Intensität, ihr Leben. Ich vermisse Farben, die mit dem Wechselspiel des Lichtes atmen. Ich vermisse die Wandelbarkeit, die Optionen, die es uns erlauben, eine industriell produzierte Farbe zu deuten und umzudeuten, so wie wir ein Kunstwerk uminterpretieren.»
Hella Jongerius

Die niederländische Designerin Hella Jongerius ist für ihre einzigartige Auseinandersetzung mit Farben und Materialien international bekannt. «Breathing Colour» zeigt raumgreifende Installatio-nen, mit denen die Designerin die Wirkung und Wahrnehmung von Farbigkeit erforscht.

Unsere Umwelt bietet eine immens reiche Mischung aus Farben, deren fast grenzenlose Vielfalt und Wandelbarkeit wir aber nur noch selten wahrnehmen. Genau hier setzt Hella Jongerius mit ihren phänomenologischen Studien ein und thematisiert einen elementaren, aber auch unterschätzten Aspekt im zeitgenössischen Design.

Die Designerin sensibilisiert und schärft mit faszinierenden dreidimensionalen Formen, mit systematischen Anordnungen und vielfältigen textilen Werken den Blick für Farbnuancen, für Schattierungen und Reflexionen. So kreiert sie entlang der verschiedenen Tagesstimmungen mit Farbe, Material, Licht und Schatten ein schier unendliches Potenzial an Farbwirkungen. Weit über die gängigen codierten Farbsysteme hinaus gibt die Designerin den Farben einen Freiraum zurück, um sich neu zu entfalten – oder eben, in ihren eigenen Worten, um atmen zu können.

Donnerstag, 21. Januar 2021, 18.30 Uhr: Artist Talk mit Hella Jongerius

Weitere Informationen auf www.gewerbemuseum.ch

«Hella Jongerius – Breathing Colour», Hella Jongerius im Jongeriuslab Studio, Berlin
© Hella Jongerius; Foto: Roel van Tour