Allgemein

E wie exklusiv – ein Rückblick

Am Samstag 28. September lud das Team Vernetzung die werken.ch-Mitglieder zum Vernetzungsanlass E.

Für das E wurde für einmal nicht ein Ort mit Anfangsbuchstabe E angesteuert, sondern das E wie exklusiv interpretiert. Damit konnte eine besondere Gelegenheit am Schopf gepackt werden, nämlich eine exklusive Führung durch die nominierten Eingaben des Design Preis Schweiz in Langenthal.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Exklusiv war nicht nur die Lokalität oder die vielseitige Zusammenführung der aktuellen Positionen, sondern dass Michael Hueter, der Kurator selbst, durch die Ausstellung geführt hat. Dies ermöglichte spannende Einblicke in den Ablauf des Wettbewerbes «Design Preis Schweiz» (der im Gegensatz zu demjenigen der Swiss Design Awards nicht vorwiegend auf Potentiale, sondern auf die Honorierung von etablierten Positionen abzielt), als auch in die Wortwahl einer Person, die sich permanent im Designdiskurs bewegt.

Bei der geführten Durchschau konnte aus Zeitgründen nicht auf alle Nominationen eingegangen werden. Verharrt wurde, wo spezifische Designwerte oder speziell gelungene Wertschöpfungsketten aufgezeigt werden konnten. Sehr speziell für eine Führung oder Ausstellung: Die meisten Objekte durften angefasst oder gar erprobt werden!  Das Angebot, einmal auf Tuchfühlung gehen zu können, wurde sehr willkommen geheissen und intensiv genutzt. So wurden zum Beispiel Verarbeitung und Haptiken von innovativen Garnen und Designkleidern erkundet oder neue körperliche Erfahrungen auf Stühlen gesammelt. Schon ganz hibbelig freuten sich alle, nach der Führung den Rest der Ausstellung erkunden und sich in fachlichen Diskussionen vertiefen zu können – und sinnigerweise war die Ausstellung versichert, denn ein Kampf der Birnen wurde von einem unserer Teilnehmer klar gewonnen.

Beim abschliessenden Essen und Kaffee wurden die Eindrücke und das Einverleibte gesellig und genüsslich verdaut.

Die Vielschichtigkeit des Designbegriffes als auch der Schweizer Innovationsfähigkeit wurde uns durch die diversen Sparten der Nominationen einmal mehr eindrücklich vor Augen geführt. Mit Spannung erwarten wir die Prämierungen am 1. November 2019, um sie mit unserem eigenen Tippspiel abzugleichen.

Wir entschuldigen uns an dieser Stelle für die verspätete Einladung zu diesem Ausflug, der aufgrund einer internen Kommunikationsschwierigkeit leider allzu spät ausfiel.

Euer Team Vernetzung