Kurse

Experimentelle Tiefdrucktechniken. Regeln neu interpretieren

Die TeilnehmerInnen gehen von eigenen gestalterischen Anliegen aus und entwickeln im experimentellen Umgang geeignete Bildideen. Die Dozentin begleitet jede Arbeit individuell und unterstützt bei der Suche nach Möglichkeiten, wie die künstlerische Position technisch adäquat gelöst werden kann.

Die TeilnehmerInnen

  • lernen die traditionellen Tiefdrucktechniken Kaltnadel, Radierung, Aquatinta und Vernis mou kennen und vertiefen ihr handwerkliches Können in der tätigen Auseinandersetzung.
  • finden zu unbekannten experimentellen Bearbeitungsverfahren und Varianten.
  • interpretieren drucktechnische Regeln neu, um eigene Vorstellungen umzusetzen.
  • loten Interventionsmöglichkeiten aus, schaffen sich Spielraum, lassen Skizzenhaftes stehen, verwerfen Angestrebtes, Experimentieren mit Variationen, nehmen heftige Eingriffe und zarte Änderungen vor.
  • generieren durch experimentelle Verfahren sowohl bei der Konzeption als auch beim Herstellen von Druckabzügen unkonventionelle und spannende Lösungen.

Während dem laufenden Semester, können Interessierte gerne (in Absprache mit der Dozentin) zu einem unverbindlichen Besuch im Druckatelier vorbeischauen.

Neue Kursteilnehmende können sich (in Absprache mit der Dozentin) auch für einen halben Kurs (zu CHF 495.-) anmelden, um herauszufinden, ob die manuellen Tiefdrucktechniken ihnen die Möglichkeiten bieten, die sie suchen.

www.nicolajaegg.li

Dozentin: Nicola Jaeggli

Dauer26.02. – 25.06.2019
KurstagDienstag
Kurszeit18:00 bis 21:30 Uhr
Kursumfang16 x 4.2 Lektionen
KursortDruckatelier Jaeggli & Mozzini, Hönggerstrasse 27, 8037 Zürich
PreisCHF 990.–

Anfrage
nicola.jaeggli@dranbleiben.ch