sculpta

Beton-Kleinskulptur –  Guss und Aufbau

Zuerst flüssig-plastisch, giess- und modellierbar und erstarrt Beton innerhalb weniger Stunden zu einem festen und verwitterungsbeständigem Stein. Hohlformen unterschiedlichster Art können zu Gussformen erweitert werden. Die Umstülpung des ursprünglichen Raums zur Betonform weckt die gestaltende Neugier. Ob Relief, Vollplastik, Gefäss oder Kleinskulptur – organische Rundungen oder scharfe Kantigkeit, glatter Technolook oder archaische Erscheinung – Zementmischungen wie Beton oder Mörtel eröffnen Gestaltern und Kunstschaffenden ein breites Spektrum von Ausdrucksmöglichkeiten. Gestaltung mit Beton gelingt dank Kenntnis über taugliche Materialien für den Aufbau von Gussnegativen oder Positivformen, dank Wissen über das Zusammenspiel der Komponenten des ausbalancierten Systems sowie praktischer Erfahrung.

Schwerpunkte: Schalungen und Negative aus Hartschaumstoff, imprägniertem Karton u.ä.m. / verdichtendes Giessen mit Vibriernadel und Rütteltisch / aufbauendes Modellieren über stabilem oder plastischem Kern / unterschiedliche Zementmischungen für spezifische Anwendungen / Einfärben der Zementmassen mit Pigmenten / transparente Farblasuren und deckende Oberflächenbemalung (Theorie) / 1. Kursteil: Betonguss in Negativformen / 2. Kursteil: Betonaufbau über Kernmaterial

Voraussetzungen: Freude am Werkstoff / Freude am Finden und Gestalten von abstrakten Formen und Körpern

Kleingruppen: 4 – 6 Personen

Kursdaten: 21./22. & 28. Februar/1. März 2019 4 Tage (2x Do/Fr); jeweils 9.00-16.30 Uhr;
3./4. & 10./11. Mai 2019 4 Tage (2x Fr/Sa); jeweils 9.00-16.30 Uhr;
15./16. & 22./23. November 2019 (2x Fr/Sa); jeweils 9.00-16.30 Uhr;

Kurskosten: CHF 670.- /zusätzlich Materialgeld ca. CHF 80.-

Weitere Informationen zum Kurs, Anmeldung: www.sculpta.ch
Kursleitung: Klemens Pasoldt (077 4781176) info@sculpta.ch